Home   > FUSSSTAPFEN   > 26|LKW-Verkehrsreduzierung

26|LKW-Verkehrsreduzierung

Wir nehmen den Schwerverkehr nicht auf die leichte Schulter

Die Schotter-LKW müssen endlich aus dem Ort hinaus. Wir arbeiten an einer Entlastung für die Bevölkerung.

 

    Die großen Schotterbetriebe im Osten unseres Hotters boomen und florieren, Schotter wird gebraucht, das ist Fakt, die Zufahrten und Abfahrten zu den Gruben findet über den Ortskern statt. Wir arbeiten daran diese Fahrten auf andere Strecken zu lenken.

    Die großen Schotterbetriebe im Osten unseres Hotters boomen und florieren. Schotter wird gebraucht, das ist Fakt. Die Zufahrten und Abfahrten zu den Gruben findet über den Ortskern statt. Wir haben lange daran gearbeitet, diese Fahrten auf andere Strecken zu lenken. 2020 konnte endlich die dazu notwendige Verordnung in Zusammenarbeit mit der Bezirkshauptmannschaft erlassen werden.

    Die LKW-Fahrten von und zu den Schottergruben haben die Parndorfer Bevölkerung in der Vergangenheit sehr belastet. Das Ergebnis der letzten Verkehrszählung hat dann auch nicht wirklich überrascht. Aber, dass die Zahl der Fahrten durch den Ort entlang Neusiedler,- Brucker und Neudorfer Straße dermaßen groß ist, war dann doch für viele ernüchternd. In Teilabschnitten wurden täglich über 950 LKWs gezählt!

    Wir haben umgehend reagiert. Im Zuge des Schotterkonzeptes Parndorfer Platte wurde auch über diese Belastung für die Bevölkerung eingehend diskutiert. Gemeinsam mit den anderen Anrainergemeinden wird nun an einem regionalen Verkehrskonzept für die Schotter-LKWs gearbeitet. Parallel wurden Verkehrsgrundsätze für die LKW Durchfahrten im Parndorfer Ortsbereich erstellt und mit den Behörden über LKW Fahrverbote gesprochen. Dieses erste Ziel konnte mittlerweile auch erreicht werden, die Durchfahrt durch die Ortschaft ist für LKWs verboten.

    Das Ziel der LIPA ist es aber weiterhin, auch die Anzahl der LKW Fahrten am Heidehofweg deutlich zu reduzieren. Dazu müsste der LKW-Verkehr schon vor der Einbindung auf die B50 auf das hochrangige Verkehrsnetz (A4, A6) verlagert werden. Wir ruhen uns auf diesem ersten Erfolg nicht aus und behalten das neue Ziel im Auge!

    DER BEITRAG DER LIPA

    • Ideenlieferant und Initiierung
    • Bedarfserhebung und Konzeptionierung
    • Kontakt zu Institutionen
    • Koordination und Organisation
    • Begleitung bei Umsetzung

     

    DER BEITRAG DER LIPA

    • Ideenlieferant und Initiierung
    • Bedarfserhebung und Konzeptionierung
    • Kontakt zu Institutionen
    • Koordination und Organisation
    • Begleitung bei Umsetzung